10. Januar 2014: Antikapitalistischer Neujahrsempfang
Mit Stanley Schmidt, Christiane Rösinger, Thomas Meinecke und Party im ://blank

„Moderne ist Kunst durch Mimesis ans Verhärtete und Entfremdete“, schrieb Adorno. Wir drehen den Spieß um und verwandeln die Hässlichkeit der Welt durch bloße Darstellung und Lust daran. Was auf die Ohren: Christiane Rösinger singt melancholische Lieder davon, von der Melancholie zu lassen. Aus der Hüfte: Thomas Meinecke verarbeitet das Stampfen aus dem Maschinenraum der Kulturindustrie. Und führt seine Schönheit vor: Als Poesie.