Heraus zur Blockupy-Aktivierungskonferenz (22.-24.11.2013)

Das Blockupy-Bündnis versucht seit drei Jahren, in Deutschland so etwas wie Krisenproteste zu organisieren. Die Sache ist hier definitiv kein Selbstläufer: Deutschland hat mit der Agenda 2010 schon vor der Krise ein Austeritätsregime installiert. Heute sind die Landsleute weit mehrheitlich stolz auf ihre Leiden. Sie konkurrieren was das Zeug hält, pfeifen auf den Inflationsausgleich, wählen weiter so und drücken dem Rest der EU Kürzungsprogramme auf.

Blockupy Aktion am Flughafen
Pressemitteilung zu der Aktion am/im Frankfurter Flughafen am 31.05.2013

Nach der erfolgreichen Blockade der Europäischen Zentralbank (EZB) am Freitagmorgen haben am Nachmittag hunderte DemonstrantentInnen den Protest gegen autoritäre Krisenpolitik und Kapitalismus an den Frankfurter Flughafen getragen. Dabei war die Aktionen gegen Abschiebung und staatlichen Rassismus immer wieder Polizeiübergriffen ausgesetzt, mehrere Menschen wurden durch Schlagstockeinsatz, Faustschläge ins Gesicht und Pfefferspray verletzt.

Marlies Sommer über den Einsatz von ... ums Ganze! bei den Blockupy-Protesten.
Interview aus analyse & kritik - Zeitung für linke Debatte und Praxis (ak) 583 vom 17. Mai 2013

Pünktlich zum 1. Mai veröffentlichten die Interventionistische Linke (IL) und … ums Ganze! unter der durchaus doppelsinnigen Überschrift »Interveniert, denn es geht ums Ganze!« acht Argumente für eine radikale Linke bei Blockupy. Erstmals im vergangenen Jahr waren die beiden linksradikalen Zusammenschlüsse bei den Protesten in Frankfurt am Main zusammengerückt. Marlies Sommer von TOP Berlin erklärt im Interview, was da bei … Ums Ganze! vor sich geht und warum sie nach Frankfurt mobilisieren.

Acht Argumente für eine radikale Linke bei Blockupy
Eine Mitteilung der Interventionistischen Linken & des …ums Ganze! ­— Bündnisses

Die Krise ist weder abstrakt, noch ist sie weit weg von uns. Sie zeigt sich nicht nur in der sozialen Katastrophe in Griechenland oder in der Massenarbeitslosigkeit in Spanien. Sie begegnet uns nicht nur in den innereuropäischen Armutsflüchtlingen, die noch in einem 400-Euro-Job in der BRD mehr Perspektive sehen als in ihren Herkunftsländern, in denen vielfach Migrant_innen aus nicht-EU-Ländern schuften und um ihren kargen Lohn betrogen werden.

Interview mit der Gruppe Theorie.Organisation.Praxis (TOP) Berlin aus dem umsGanze!-Bündnis über Blockupy und den Hauptfeind im eigenen Land
Konkret 7/2012

KONKRET: Ihr habt zusammen mit einem breiten Bündnis aus Gewerkschaften, Attac, der Interventionistischen Linken, der Linkspartei, Occupy-Gruppen und anderen zu »Blockupy« aufgerufen – heraus kam eine Demo mit 30.000 Leuten in Frankfurt und eine Vorführung effektiver Aufstandsbekämpfung durch die Polizei. Die Presse schrieb über »bunten Protest« gegen die »Macht der Banken« und das »Spardiktat«. War Blockupy ein Erfolg?

Pressemitteilung vom 19.05.

BLOCKUPY FRANKFURT: Am Abschlusstag der viertägigen und im Vorfeld weitgehend verbotenen Blockupy-Proteste haben heute 30.000 Menschen gegen Kapitalismus und autoritäre Krisenpolitik demonstriert. Mehrere tausend Demonstranten schlossen sich dem von umsGanze! mitorganisierten antikapitalistischen Block an, der in der Mitte des Demonstrationszuges lief. Darunter waren auch mehr als 500 Demonstrant*innen aus Italien, Spanien, Frankreich und anderen Ländern.

Seiten