Proteste gegen reaktionäre und antifeministische Bewegungen
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
mit gruppe polar Dresden, Basisgruppe Antifaschismus Bremen, wtf-Bündnis Berlin und andere
18.09.2015 - 19:30
Berlin

Während Nazidemos inzwischen oft von breiten Bündnissen sabotiert, blockiert oder zumindest kommentiert werden, können reaktionäre und antifeministische Kräfte ungestört agieren, das Mobilisierungspotential von Gegenveranstaltungen bleibt begrenzt. Der „Marsch für das Leben“ war lange eine solche Veranstaltung und bekommt auch nach Jahren der Gegenmobilisierung immer noch nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient.

Christlicher Fundamentalismus und der „Marsch für das Leben“
Kurzinfo
Vortrag
von
von Jennifer Stange
10.09.2015 - 19:30
Berlin

Im Umkreis der 'Märsche für das Leben' finden sich neben reaktionären Bewegungen auch eine Vielzahl von christlichen Gruppierungen.

Reaktionäre Bewegung und der „Marsch für das Leben“
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
mit Sebastian Friedrich und Juliane Lang
31.08.2015 - 19:30
Berlin

Dem Marsch, seinen AkteurInnen und ihrem Gedankengut entschlossen entgegentreten!

Veranstaltungsreihe gegen den „Marsch für das Leben“ 2015

Für den 19. September 2015 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BVL) wieder zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Der Marsch ist einer der wichtigsten öffentlichen Auftritte der selbsternannten „LebensschützerInnen“ und verbindet eine breite reaktionäre, antifeministische und fundamentalistische Bewegung, die sich im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung kontinuierlich verfestigt.

Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche FundamentalistInnen blockieren!
Kurzinfo
Demonstration
von
19.09.2015 - 11:00
Berlin
Antifeminismus sabotieren! Für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren! Christliche FundamentalistInnen blockieren!

Dem Marsch, seinen AkteurInnen und ihrem Gedankengut entschlossen entgegentreten!

Seiten