Zum Stand der antikapitalistischen Revolte nach dem 18. März 2015 in Frankfurt

Wie wenig wir von dieser Gesellschaftsordnung samt ihren Verteidiger*innen halten, haben wir nicht so sehr am 18. März selbst gemerkt, als man sich wieder einmal die Kippe an brennenden Barrikaden anzünden konnte, sondern am Morgen danach, als wir die Zeitung aufschlugen. In den bemühten Verurteilungen des Riots, dem „brennende Streifenwagen sind Bilder, wie sie kein Mensch mit Verstand wollen kann“ (Frankfurter Rundschau), schien die Angst durch, es könnten da draußen einige mit Verstand unterwegs sein, die die Sache etwas anders sehen.

die Sache mit Griechenland, Europa und der deutschen Öffentlichkeit
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
19.05.2015 - 19:30
Berlin

Blockupy lädt zur Diskussion. Mit den Journalisten Tom Strohschneider (Neues Deutschland) und Harald Schumann (TAGESSPIEGEL) sowie Elke Steven vom Grundrechtekomitee – und mit der Unterstützung von Margarita Tsomou, Mitherausgeberin des MISSY-MAGAZINE, als Moderation – sprechen wir über die Frage: Krise in Europa – Wo steht die deutsche Öffentlichkeit?

Blockupy Express Soliparty
Kurzinfo
Party
von
24.05.2015 - 22:00
Berlin

Nach dem Sonderzug zur geplatzten EZB-Eröffnungsfeier begeben wir uns wieder auf die Schiene und drehen am 24. Mai eine Ehrenrunde auf dem S-Bahn-Ring. Das Ziel: Die Blockupy Express Soliparty! Mehr…

Location & Date

24. Mai 2015
Refugee-Soli-BBQ 20:00, Floors 22:00
@ Mensch Meier
Storkower Straße 121
10407 Berlin

8,- VVK in allen bekannten Zugticket-Stores (red stuff, Schwarze Risse, k-fetisch)// 10,- Abendkasse
Floors

Aus Jungle World 11/2015

Blockupy protestiert in Frankfurt gegen die EU-Austeritätspolitik, gegen Deutschland, Staat, Nation und Kapital. Der Protest dient auch einer linken europäischen Vernetzung. Also auf nach Frankfurt!

Mobi-Veranstaltungstour zu den EZB-Protesten mit TOP B3RLIN

UPDATE: NOCH MEHR DATES!

Podiumsdiskussion zur EZB-Eröffnung
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
mit Michael Heinrich, Werner Bonefeld, Bernd Röttger und Stefanie Hürtgen
11.03.2015 - 19:00
Berlin

Am 18. März soll der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) mit einer erweiterten Ratssitzung feierlich eröffnet werden. Tausende Aktivistinnen und Aktivisten aus ganz Europa werden dies zum Anlass nehmen, ein unmissverständliches Signal des Widerspruchs gegen die herrschenden Austeritätspolitiken und Zurichtungen des Kapitalismus zu setzen.

Seiten