Die G8 und das Kapitalverhältnis

Welche Bedeutung besitzen die G8 im globalen Kapitalismus? Wie muss das Verhältnis von Staat und Ökonomie gedacht werden, und warum greifen linke Agitationen, die die G8 als »Schaltzentrale des Kapitalismus« oder »Spinne im Netz« begreifen, zu kurz?

»Undemokratisch, ungerecht, illegitim«: Sind diese Kategorien geeignet den Kapitalismus zu kritisieren oder verdecken sie sogar wie Herrschaft im Kapitalismus sich reproduziert? Was hat Recht, Gesetz und Demokratie mit Kapitalismus zu tun und welche Bedeutung spielen sie für die globalisierungskritische Bewegung?

Gegenhegemonie gegen den Neoliberalismus: Was hat es mit dem ‚Linksruck’ in Lateinamerika auf sich und inwiefern kann sich die Linke in den Metropolen darauf beziehen? Welche Bedeutung spielen Antiamerikanismus und Antisemitismus in den sozialen Kämpfen des globalen Südens? Welche Anforderungen stellen sich an den Internationalismus einer Linken, die es mit der Kritik am Kapitalismus und seiner ideologischen Formen ernst meint?

Mit

Nadja Rakowitz

Politologin und Medizinsoziologin. Arbeitet als Redakteurin bei “express” und als Geschäftsführerin beim “Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte”. Sie ist Gründungsmitglied der Marx Gesellschaft e.V. Ihre Veröffentlichungen u.a. »Einfache Warenproduktion. Ideal und Ideologie«, Freiburg 2000 sowie »Zum Glück mischte sie sich nicht in die Kochkunst…. Kritik als Substanz des Denkens bei Kant und Marx«, in: C. Kirchhoff u.a. (Hg.): Gesellschaft als Verkehrung. Perspektiven einer neuen Marx-Lektüre, Freiburg 2004.

Ingo Elbe

Philosoph und Mitglied des Arbeitskreises Rote Ruhr-Uni. Seine letzten Veröffentlichungen u.a.: »Lesarten der Marxschen Theorie«, in: F.O. Wolf u.a. (Hg.): Das Kapital neu lesen. Beiträge zur radikalen Philosophie, Münster 2006 sowie »Warenform, Medienform, Denkform. Die fatale Aktualität Feuerbachs«, in: Beiträge zur Marx-Engels-Forschung. NF 2006.

Ulrich Brand

Wissenschaftlicher Assistent an der Uni Kassel und aktiv im Arbeitsschwerpunkt Weltwirtschaft des BUKO. Seine letzte Buchpublikation trägt den Titel »Gegen-Hegemonie. Perspektiven globalisierungskritischer Strategien«, Hamburg 2005.

Präsentiert von Theorie.Organisation.Praxis [TOP] Berlin

Informationen
Podiumsveranstaltung
von

Datum & Uhrzeit

25.04.2007 - 19:30

Ort

Skalitzer Str. 130
10999
Berlin