Nightingrrrls

Tanzvergnügen hosted by TOP B3rlin
#frauenkampftag2014

Elliver Twist (Kater Holzig, Berlin)

Mila Stern (Chalalit, Halle)

Denise Rabe (Legotek, Berlin)

Liza Filthit (LD.M. Darkenemies, Trieste)

Marion Cobretti (THREESOME, Berlin/Tel-Aviv)

Katjang Pedis (Dr. Seltsam, Utrecht)

Miss Fafa (NoBeef, Berlin/Tehran)

Maggie May (Watusi, Münster)

 

1. März 2014, 23 Uhr, Loftus Hall, Maybachufer 48 (Ecke Pannierstraße), Berlin

Aktuelle Infos hier.

#frauenkampftag2014.de

 

Als Schmetterlingseffekt (butterfly effect) bezeichnet man den Effekt, dass in komplexen, nichtlinearen dynamischen Systemen eine große Empfindlichkeit auf kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen besteht. Instabilität bedeutet, daß Fluktuationen möglicherweise kein bloßes "Rauschen" mehr sind, sondern die globale Entwicklung des Systems bestimmen. Ereignisse können infolgedessen nicht mehr auf ein regelmäßiges, reproduzierbares Verhalten reduziert werden. Der Flügelschlag einer Nachtigall ist noch bloßes Rauschen. Viele Flügel erzeugen einen Wirbel, der die Bedingungen ihres Fluges verändern kann. Die Folgen sind unberechenbar. Fliegen die Vögel nachts, verschwimmen ihre Konturen. Flügelschlag erklingt wie Musik. Die Spannweite ist noch nicht ausgereizt.

The butterfly effect is the name for the effect which occurs in complex, non-linear dynamic systems where a high sensitivity exists to tiny deviations in initial conditions. Instability means fluctuations potentially cease to be mere 'noise', but rather define the global development of the system. Hence, events can not be reduced to a steady, reproducible performance any longer. The beating wing of a nightingale remains as mere noise. Many wings generate a vortex, which can change the conditions of their flight. The consequences are erratic. When birds fly at night their contours blur. Beating wings sound like music. Their reach is not yet exhausted.

Information
Party
von

Datum & Uhrzeit

01.03.2014 - 23:00

Ort

Maibachufer 48
Ecke Pannierstraße
Berlin